Achtsamkeit

stille
Achtsamkeit ist eine spezielle Form der Aufmerksamkeit und ein kraftvolles Mittel zur Selbsthilfe, zur Heilung oder einfach zur Verbesserung des Wohlbefindens.
Die Praxis der Achtsamkeit wird seit Jahrzehnten im Westen mit grossem Erfolg im klinischen, therapeutischen, im pädagogischen Bereich oder im Sport eingesetzt. Auch viele Unternehmen und Organisationen schulen ihre Führungskräfte und Mitarbeitenden.

Bekannt geworden ist Achtsamkeitspraxis durch das erforschte Programm von Jon Kabat-Zinn: MBSR - "Mindfulness Based Stress Reduction - Stressbewältigung durch Achtsamkeit".


Wie wirkt Achtsamkeit?
Die Praxis der Achtsamkeit hilft uns, bewusster zu werden. Mit dem Einüben von "wacher Präsenz" lernen wir, negative Gedanken und Muster zu erkennen und eine andere Haltung dazu einzunehmen.
Achtsamkeit hilft zur Entwicklung von mehr Mitgefühl für uns und für andere.
Die Praxis ermöglicht, den Wellen des Lebens mit mehr Flexibilität, Stabilität und Balance umzugehen.
Regelmässige Achtsamkeitsübungen helfen nicht nur normal gestressten Menschen, ihren Alltag besser zu bewältigen. 
Die Achtsamkeitspraxis wird zunehmend in psychotherapeutische Programme integriert. Sie führt bei chronischen Schmerzen, Krebserkrankungen und anderen Beschwerden zu einer erhöhten Lebensqualität. Achtsamkeitsbasierte Interventionen/Therapien werden auch bei Angststörungen oder als Rückfallprophylaxe bei depressiven Episoden eingesetzt, haben sich bei der Vorsorge und Behandlung von Burnout, Essstörungen oder Aufmerksamkeitsdefiziten bewährt. 

Die Hirnforschung zeigt die Wirksamkeit der Achtsamkeitspraxis auf. In Hirnarealen, die für Emotions- und Stressregulation zuständig sind, finden bei regelmässiger Praxis Veränderungen statt. Unter anderem zeigte sich, dass sich durch Achtsamkeit die Funktion des Immunsystems verbesserte, sich die Blutdruckwerte und der Kortisolspiegel reduzierten.

Muskelentspannung - auch ein Einstieg
Die Methode der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson kann ebenso als eine achtsamkeitsbasierte Methode verstanden werden. Denn auch hier geht es darum, den Körper im Hier und Jetzt zu erfahren sowie seine Aufmerksamkeit zu fokussieren - das zentrale Merkmal von Meditation und Achtsamkeit.